Die drei schönsten Alpenpässe Sloweniens für Motorradfahrer


Mit unseren Tourentipps unterwegs auf den schönsten Straßen Sloweniens


Gerade für Motorradfahrer aber auch alle Natur & Outdoor Liebhaber ist Slowenien ein wahres Juwel. Doch beim Blick auf die beliebtesten Urlaubsländer und Orte Europas ist von Slowenien weit und breit nichts zu lesen. Umso besser, denn dadurch ist das Land noch nicht ganz so überlaufen wie die populären europäischen Urlaubsziele!

 

Wir waren die letzten Jahre mehrfach mit unseren Motorrädern in Slowenien unterwegs, wobei es uns der gebirgige Westen des Landes ganz besonders angetan hat. Die schroff aufragenden Gebirgskämme der Julischen Alpen mit dem 2.864 m hohen Triglav, dem höchsten Berg des Landes, bieten neben einem absolut spektakulären Bergpanorama auch eine ganze Reihe von kurvenreichen Bergpässen, die uns Motorradfahrern ein breites Grinsen aufs Gesicht zaubern. Aber auch das Alpenvorland - allen voran das malerische Soča-Tal, in dem das eiskalte, kristallklare Gebirgswasser gen Tal strömt - begeistert mit wunderschöner Natur und tolle Motorradstrecken am laufenden Band. Das zentraleuropäische Land punktet bei uns außerdem mit seiner gut ausgebauten Infrastruktur und dem leckeren, gut bürgerlichen Essen. Höchste Zeit also, dass wir dir "Unser Slowenien" etwas näher vorstellen!

 

In diesem Blog Beitrag möchten wir dir Lust darauf machen, das Naturparadies zwischen Italien und Österreich einmal selbst mit deinem Motorrad zu erkunden. Dazu stellen wir dir die drei schönsten Alpenpässe im Nordwesten Sloweniens im Detail vor. Und wenn du Slowenien noch intensiver mit deinem Motorrad erfahren willst, dann hol dir alle Infos zu unseren 11 absoluten Lieblings-Motorradstrecken sowie unsere knapp 500 Kilometer lange Tour durch die schönsten Regionen Sloweniens als Route direkt für dein Navi. So kann dein Slowenien Abenteuer direkt starten!



Interaktive Karte Slowenien



iframe GoogleMap mit Overlay

Du willst Slowenien intensiver mit deinem Motorrad erfahren?

Dann hol dir alle Infos zu unseren 11 absoluten Lieblings-Motorradstrecken PLUS unsere knapp 500 Kilometer lange Tour (GPX) durch die schönsten Regionen Sloweniens als Route direkt für dein Navi!

 

Das erwartet dich:

 

➤ exklusiver Zugang zu allen Infos & Bildern zu 8 weiteren traumhaften Motorradstrecken:

  • unsere Geheimtipps zu eher unbekannten aber tollen Strecken durchs Hinterland
  • zusätzliche interaktive Übersichtskarte mit allen Strecken

 

➤ unsere knapp 500 km lange Route (GPX, nur Asphalt, kein Offroad), auf der du dich in unzähligen Kurven durch die wunderschöne Landschaft Sloweniens schwingst:

  • kurvige Strecken am laufenden Band
  • malerische alpine Landschaften
  • eine maximalen Höhe von 2.055 m – da wird dein Bike zum Gipfelstürmer!

 

So kann deine Slowenientour direkt starten!

Als Einstiegspunkte in die Route hast du die Wahl zwischen Krnica (bei Bled) oder Kranjska Gora (beides Slowenien). Neben der GPX-Datei enthält der Download auch eine bebilderte Anleitung zum Import auf dein Navi/Smartphone.

 

♥ Durch den Download unterstützt du außerdem unsere Arbeit an diesem Blog - vielen herzlichen Dank dafür! ♥




Pässeübersicht



Vršič Pass

Passhöhe 1.611 m
Streckenlänge ca. 45 km
Anzahl Kehren mehr als 50
Mautpflicht nein (Stand 2020)                                                                       
Verkehrsaufkommen moderat - hoch (Hochsaison)
Streckenzustand

gut ausgebaut, geteert, auf der Südrampe teilweise

etwas schmalere Stellen

Schwierigkeitsgrad moderat

 

Mit einer Höhe von 1.611 m ist der Vršič Pass die höchste von beiden Seiten mit einem Fahrzeug zu befahrende Passstraße Sloweniens. Höher ist nur noch der Mangart Pass, der jedoch in einer Sackgasse endet.

Vom Norden her führt die Strecke nach dem Ort Kranjska Gora an einem wunderschönen See entlang, der zum Picknicken und Pause machen einlädt, bevor sie sich in mehr als 20 Kehren in die Berge hinauf windet. Vor allem die teilweise recht holprigen, mit Kopfsteinpflaster gepflasterten Kehren auf der Nordseite des Passes sind für Fahranfänger etwas kniffelig. Sie stammen noch aus der Zeit des 1. Weltkriegs, während dem die Strecke als Militärstraße von russischen Gefangenen erbaut wurde. Speziell bei Regen ist besondere Vorsicht geboten, da die Granitpflastersteine  bei Nässe sehr rutschig werden.

Nicht nur von der Passhöhe sondern auch von den vielen Aussichtspunkten entlang beider Rampen bieten sich fantastische Aussichten über die schroffen Gipfel der Julischen Alpen.

Am Ende der südlichen Rampe führt die Strecke über viele Kilometer mehr oder weniger immer an der Soča entlang, die mit ihrem glasklaren, kristallblauen Wasser begeistert.

Da das Verkehrsaufkommen in der Hauptsaison durchaus relativ hoch sein kann empfehlen wir dir den Vršič Pass am besten früh am Morgen oder am späten Nachmittag in Angriff zu nehmen.

Außerdem ist uns zu Ohren gekommen, dass - gerade in der Hauptsaison - beim Parken auf der Passhöhe eine "Parkplatzgebühr" von ein paar Euro kassiert wird. Bei uns war das noch nie der Fall. Solltest du dieser Gebühr aber entgehen wollen - auf beiden Seiten der Passhöhe gibt es auch unterhalb dieser einige kleinere Parkmöglichkeiten entlang der Strecke.


Mangart Pass

Passhöhe 2.055 m
Streckenlänge ca. 11 km
Anzahl Kehren 17 + 4 unbeleuchtete Natursteintunnel
Mautpflicht ja, 5 €. Zu entrichten an der Mangart-Alm (Stand 2020) 
Verkehrsaufkommen gering bis moderat
Streckenzustand geteert, aber relativ schmal, meist nur 1 – 1 ½ spurig
Schwierigkeitsgrad moderat

 

Mit einer Höhe von 2.055 m ist der Mangart Pass der höchste mit einem Fahrzeug zu befahrende Pass Sloweniens. Die Strecke zweigt nur unweit der Passhöhe des Passo del Predil nach Nordosten hin ab. Die nur rund 12 km kurze, dafür aber umso spektakulärere Stecke endet in einer Sackgasse an einem Parkplatz, um den die Straße in einer Einbahnführung in einer Schleife herum geführt wird.

Da die Strecke relativ schmal ist, können die Kehren gerade für Fahranfänger unter Umständen etwas knifflig sein. Auch die 4 nicht beleuchteten, teileise bis zu 200 m langen Natursteintunnel erhöhen den Abenteuer-Faktor der Strecke.

Dafür wirst du auf der Passhöhe mit einer spektakulären Aussicht auf die schroffen Hochgebirge und den 2.677 m hohen Mangart-Gipfel belohnt. Vom Parkplatz für außerdem ein kleiner Wanderweg nur wenige Meter hinauf auf die Lahnscharte, von der sich ebenfalls eine fantastische Aussicht auf die mehrere hundert Meter steil ins gegenüberliegende Tal abfallende Gebirgslandschaft bietet.


Predilpass

Passhöhe 1.156 m
Streckenlänge ca. 20 km
Anzahl Kehren 5
Mautpflicht nein
Verkehrsaufkommen gering bis moderat                                                                     
Streckenzustand geteert
Schwierigkeitsgrad leicht

 

Der durchgehend geteerte, gut ausgebaute Passo del Predil ist nicht nur Grenzpass zwischen Slowenien und Italien, von Bovec kommend zweigt nach ca. 16 km auch die Stichstraße zum Mangart Pass ab. 1,5 km weiter befindet sich die slowenisch-italienische Grenze. Wenn du genügend Zeit mitbringst lohnt es sich auch einen Abstecher auf die Italienische Seite des Passes zu machen, denn die Fahrt hinab ins Tal begeistert nicht nur mit einigen Kehren, sondern auch mit einer tollen Aussicht auf den Raibler See (Lago del Predil). Der grünlich leuchtende Gebirgssee liegt malerisch eingerahmt in den julischen Kalkalpen. Entlang des Predilpass, der bereits seit 1404 als Handelsroute zwischen Slowenien und Italien genutzt wird, finden sich außerdem einige historische Gebäude und Denkmäler, die an die militärische Nutzung der Passstraße erinnern. Unter anderem die Ruine der Batterie Predilsattel sowie das sogenannte Löwendenkmal, das an einen 1809 im Napoleonischen Krieg gefallenen österreichischen Hauptmann erinnert.


Lerne unsere Motorrad Reiseführer kennen

Vorträge

popup newsletter


Transparenz & Ehrlichkeit sind uns wichtig:

*Mit einem Stern gekennzeichnete Links sind externe Affiliate-Links. Durch die Nutzung dieser Links unterstützt du unseren Blog.

**Mit zwei Sternen kennzeichnen wir Kooperationspartner oder zur Verfügung gestelltes Equipment (Werbung wegen bezahlter oder unbezahlter Produktpartnerschaften).


load social-media

Scrollbutton-Widget

#start