Gepäcksystem Alperer

Edelstahl- Kofferträger Eigenbau - Honda Transalp Umbau - Modification

Kofferträger Edelstahl

Da wir das Platzangebot an unseren Motorrädern möglichst effektiv nutzen, die Fahrzeugbreite mit Koffern aber möglichst gering halten wollten, hat Helle bei unseren Kofferträgern selbst Hand angelegt. Die Träger bestehen aus 18 x 1,5 mm Edelstahl-Rundrohren und sind mehrfach mit dem Rahmenheck verschraubt. Durch zusätzliche, diagonale Verstrebungen bieten sie maximale Steifigkeit auf dem doch eher mager dimensionierten Heckrahmen der Transalp. Neben der Halterung für eine Munitionskiste, die den Leerraum gegenüber des Endschalldämpfers ausfüllt und nur bei Abnahme der Koffer zugänglich ist, übernimmt der Eigenbau eine tragende Rolle für unser Topcase.

Die Fahrzeugbreite bleibt selbst mit montierten Touratech Zega Pro 38 L Koffern bei unter einem Meter und ist somit nur geringfügig breiter als unsere Lenker, was speziell im dichten Verkehrsgewusel vieler Länder absolut von Vorteil ist.

Kofferträger mit Aufnahme für zusätzliche Werkzeugkiste
Kofferträger Honda Transalp Umbau - Modification

Weitere Infos und Bezugsquelle:

++Eigenbau++

 

Zubehör:

Integrierte, wasserdichte Munitionskiste (mehr dazu hier)

 



Touratech Zega Pro Koffersystem - Honda Transalp Umbau - Modification

Touratech Zega Pro Koffersystem

In Punkto Gepäcksystemen scheiden sich bekanntlich die Geister. Die einen schwören auf leichtes Gepäck und sind nur mit Rucksack und Gepäckrolle unterwegs, andere verstauen ihr Hab und Gut in Softbags, die wie Satteltaschen am Heck des Motorrads befestigt sind und wieder andere zählen auf robuste Aluminiumkoffer, die zusätzlich auch noch mit nützlichem Zubehör bestückt werden können. Jedes dieser Systeme bietet Vor- sowie Nachteile, die jeder Reisende für sich abwägen muss. Da wir während unserer lange Reise auf eine haltbares und zuverlässiges Gepäcksystem angewiesen sind, haben wir uns für Aluminiumkoffer entschieden. Dem Gewichtsnachteil verglichen mit Softbags stehen eine ordentliche Gepäckunterbringung, Wasserdichtheit sowie Diebstahlschutz gegenüber. Außerdem schützen Aluminiumkoffer im Falle eines Sturzes den Kofferinhalt und können relativ leicht repariert werden. Zusätzlich bieten sie Platz um Benzin-/Ölkanister, Getränkeflaschen und vieles mehr anzubringen.

 

Unser erster Koffersatz waren sehr günstige (60 €/Stück) Aluminium-Werkzeugkisten aus dem Baumarkt mit je nur 32 Litern Fassungsvermögen. Die Koffer waren formtechnisch als Motorradkoffer geeignet und wurden von Helle speziell an der Kofferträgerseite noch etwas verstärkt. Knapp vier Jahre lang haben sie uns treue Dienste erwiesen und zig Stürze und Reparaturvorgänge erstaunlich gut überstanden. Dennoch waren wir mit der Größe sowie Form der Koffer von Anfang an nicht 100% glücklich und das einfache Schloss bot so gut wie keinen Diebstahlschutz. Der günstige Preis und unsere Reise-Unerfahrenheit verleitete uns dennoch zu diesem Kompromiss.

 

Deshalb unser Tipp: Wenn ihr regelmäßige oder größere Reisen plant, geht des Geldes wegen keinen Kompromiss ein, sondern legt euch das Motorrad bzw. die Ausrüstung zu, mit der ihr euch wohl fühlt und die am besten für eure Bedürfnisse und Anforderungen geeignet ist. Schließlich werdet ihr viel Zeit mit Motorrad & Ausrüstung verbringen und wollt euch in jeder Lebenslage darauf verlassen können.

 

Regelmäßig haben wir auf Reisen die Koffer anderer Reisenden inspiziert und waren speziell von den TT Zega Pro Koffern sehr angetan. Robuste Koffer mit einer klasse Optik, viel Zubehör, gutem Platzangebot und einem unschlagbar cleveren Scharnier-/Schlossmechanismus, der maximale Sicherheit verspricht, waren nur einige der Punkte, die uns überzeugt haben. Nachdem wir im Frühjahr 2015 wegen unserer Federbeine mit Touratech Kontakt aufnahmen, haben wir die Chance ergriffen und uns zeitgleich bezüglich des Zega Pro Koffersystems erkundigt, worauf wir von TT folgende Antwort bekamen:

 

Probiert mal das Federbein, wir packen zusätzlich noch zwei Sätze Koffer mit in die Schachtel. Wie dürfen wir das jetzt verstehen!? Völlig perplex lasen wir die Email noch einmal, denn solche Antworten kommen schließlich eher selten vor! Doch Touratech meinte es ernst, ganz nach ihrer Philosophie: Von Reisenden für Reisende!

 

In diesem Sinne wollen wir uns ganz herzlich bei Herbert Schwarz sowie Thomas und Jo vom TT-Team für ihre erstklassigen Beratung und Unterstützung bedanken.

 

Wir haben uns beidseitig für die Zega Pro „And-S“ in der 38 L Version entschieden, die neben den oben genannten Vorteilen zusätzlich komplett eloxiert sind, was wirkungsvoll Abrieb im Innern des Koffers verhindert. Kofferform sowie Größe erlaubt es uns nun, unser Equipment platzsparender sowie diebstahlsicher unterzubringen. Zusätzlich gibt es für die Zega Koffer umfangreiches Zubehör, das dem Reisenden das Leben auf der Straße erleichtert (siehe unten)

 

Da wir Helle´s Eigenbau-Kofferträger weiter verwenden wollten, haben wir uns für die Variante ohne Anbausatz entschieden.

 

Lieferumfang:

Koffer ohne Anbausatz

 

Weitere Infos und Bezugsquelle:

www.shop.touratech.de

 

Extras:

  • Gleichschließende Schlösser
  • Adapterplattenset
  • Anbausatz für 18 mm Rohrträger
  • je eine Kofferdeckel Innentasche
  • je eine Kofferinnentasche
  • je ein Netz für die Deckelinnenseite

Das Zubehör, das wir außen an die Koffer angebracht haben, stellen wir in den folgenden Punkten vor.

 



Kanisterhalterung Touratech Zega Pro - Honda Transalp Umbau - Modification

Kofferzubehör

Ein weiterer Vorteil von Aluminiumkoffern ist die Möglichkeit, außen Halter für nützliches Zubehör anzubringen, was sowohl platzsparend wie auch schnell griffbereit ist. Wir haben unsere Koffer mit je zwei Flaschenhaltern (doppelte Ausführung) für unsere Kocher- bzw. Trinkflaschen sowie einer wasserdichten Ortlieb-Zusatztasche der Größe L für unser Regengewand ausgestattet. Zusätzlich ist an Helle´s Koffer ein 2 L Kanister für unser Reservemotoröl und an Bea´s Koffer eine Universalhalterung für kurzfristig zu transportierende Dinge montiert.

Ortlieb Zusatztasche Touratech Zega Pro - Honda Transalp Umbau
Flaschenhalterung Touratech Zega Pro - Honda Transalp Umbau

Lieferumfang:

Halterungen inkl. Befestigungsmaterial und Montageanleitung

 

Weitere Infos und Bezugsquelle:

www.shop.touratech.de

 



Kofferdeckeltasche Touratech - Honda Transalp Umbau

Kofferdeckeltasche

Für zusätzlichen Stauraum haben wir uns für die Kofferdeckeltaschen von Touratech entschieden, die wir in der Regel für kurzfristiges Zusatzgepäck wie Einkäufe verwenden. Die Taschen sind per Reißverschluß vergrößerbar und mit vielen nützlichen Details wie einer kleinen Reißverschlusstasche und elastischen Schnüren versehen.

 

Lieferumfang:

Tasche inkl. Befestigungsmaterial

 

Weitere Infos und Bezugsquelle:

www.shop.touratech.de

 



Kofferdeckeltasche Touratech - Honda Transalp Umbau

3in1 Motorradrucksack, Daypack und Koffer-Deckeltasche

Der DANE NEON Motorradrucksack punktet nicht nur mit dem speziell für Biker entwickelten Trägersystem, mit dem sich der Rucksack auch während der Fahrt angenehm tragen lässt. Er passt durch seine Größe und Form auch genau auf unsere Alukoffer und ist dort binnen Sekunden mit zwei kleinen ROK-Straps fixiert.

 

So haben wir bei Bedarf zusätzlichen Stauraum auf dem Motorrad, können den Rucksack aber dank angenehm gepolsterter Rückenzone auch als Daypack für Wanderungen und für kleine Besorgungen nutzen.

 

Lieferumfang:

Motorradrucksack Volumen 17 Liter, separate Regenhaube

 

Weitere Infos und Bezugsquelle:

www.motoport.de

 



Aluminium Topcase - Honda Transalp Umbau - Modification

Aluminium Topcase

 Obwohl wir beide aus optischen Gründen Softbags einem Topcase vorziehen, haben wir uns in Australien dazu entschlossen, unsere Softbags, die unser komplettes Campingequipment beherbergen, gegen maßangefertigte Topcase einzutauschen. Die Entscheidung für den Wechsel fiel in Südostasien, wo wir in der Regel in günstigen Hostels gewohnt und aus Ermangelung geeigneter Plätzchen nur selten gecampt haben. Aus Diebstahlgründen mussten wir aber trotzdem jeden Abend unser Campingequipment abpacken und zu unserem Glück meistens in eines der oberen Stockwerke des Hostels schleppen. Mit einem abschließbaren Topcase können wir in solchen Fällen das Gepäck nun am Motorrad belassen, außerdem ist unser Equipment auch bei Sightseeing-Touren diebstahlsicher verstaut. Sind wir mal ohne Gepäck unterwegs, passen nun auch unser Helm oder die Jacke bequem in die Kiste. Den Deckel verwenden wir zusätzlich als Tisch bzw. Unterlage bei Arbeiten am Motorrad und beim Campen.

Das Topcase besteht aus 2 mm Aluminium, es ist abschließbar und durch einen überlappenden Deckel mit eingelassener Dichtung absolut wasserdicht. Wir haben unsere Topcase von Lachlan, der an der australischen Sunshine Coast seine Werkstatt betreibt, nach unseren Vorgaben (47 cm x 32 cm x 29 cm) maßanfertigen lassen.

Neben Topcase stellt Lachlan auch hochwertige Motorradkoffer inklusive passender Kofferträger her.

Topcase Deckel als Tisch - Honda Transalp
Abdichtung Topcase Deckel - Honda Transalp Umbau - Modification

Weitere Infos und Bezugsquelle:

www.mtdtours.com

 



Munitionskiste für Ersatzteile und Werkzeug - Honda Transalp

Ersatzteilkiste

Um den Leerraum gegenüber des Endschalldämpfers optimal auszufüllen, hat Helle dort eine Halterung für eine Munitionskiste (Maße 25,5 x 8,5 x 17,5 mm) angebracht, die nur durch Abnehmen des linken Koffers heraus genommen werden kann (Diebstahlschutz). Munitionskisten sind sehr robust, absolut wasserdicht und in vielen verschiedenen Größen erhältlich. Da die Kisten regelmäßig vom Militär ausgesondert werden, sind sie sehr günstig zu haben. Wir bewahren darin Ersatzteile & Werkzeuge auf, die wir nicht ständig brauchen wie zum Beispiel Bremsbeläge, Schrauben, Dichtsilikon, Fühlerlehre, usw.

 

Lieferumfang:

Wasserdichte Munitionskiste

 

Weitere Infos und Bezugsquelle (z.B.):

www.asmc.de

 

Anmelden und nie wieder ein Abenteuer verpassen!

Mehr von uns auf Facebook



SUPPORTED BY