Bremsen & Antrieb Alperer

Bremsanlage vorn - Honda Transalp Umbau - Modification

Vorderradbremse

Da die Vorderradbremse der Africa Twin RD 03 eine größere Einzelscheibe besitzt als die Transalp, musste Helle beim Umbau der Gabel die Bremsscheibe gegen ein Modell mit 296 mm Durchmesser ersetzen (mehr dazu hier). Helle hat sich hier für eine Edelstahl Bremsscheibe von ABM im modernen Wave-Design entschieden.

 

Lieferumfang:

Bremsscheibe inkl. ABE

 

Weitere Infos und Bezugsquelle (z.B.):

www.ebay.de

 

Extras:

Für einen besseren Druckpunkt hat Helle die originale Bremsleitung der Transalp gegen eine Stahlflexleitung ersetzt.

 

Lieferumfang:

Bremsleitung inkl. ABE

 

Weitere Infos und Bezugsquelle (z.B.):

www.louis.de

 



Geländefußrasten, Bremsscheibenabdeckung und Bremshebelverbreiterung von Touratech - Honda Transalp Umbau - Modification

Fußrasten & Hinterradbremse

Die Hinterradbremse des Alperers wurde im Zuge des Schwingen- bzw. Hinterradumbaus mit einer neuen Bremsscheibe im modernen Wave-Design ergänzt.

 

Lieferumfang:

Bremsscheibe inkl. ABE

 

Weitere Infos und Bezugsquelle (z.B.):

www.ebay.de

 

Für einen besseren Druckpunkt hat Helle die originale Bremsleitung der Transalp gegen eine Stahlflexleitung ersetzt.

 

Lieferumfang:

Bremsleitung inkl. ABE

 

Weitere Infos und Bezugsquelle (z.B.):

www.louis.de

 

Den originalen Bremsscheibenschutz aus Kunststoff hat Helle gegen einen stabilen Aluminiumschützer von Touratech ersetzt. Aus dem Hause Touratech stammen auch die breiteren Geländefußrasten, die für einen sicheren und komfortableren Stand on- sowie offroad sorgen. Der Fußbremshebel wurde zusätzlich mit einer Verbreiterung versehen, die ein sicheres Betätigen der Hinterradbremse gewährleistet.

Touratech Fussrasten - Honda Transalp Umbau - Modification

Lieferumfang:

Fussrasten inkl. Montageanleitung

 

Weitere Infos und Bezugsquelle:

Nicht mehr erhältlich

Touratech Bremshebelverbreiterung - Honda Transalp Umbau - Modification

Lieferumfang:

Bremshebelverbreiterung inkl. Montageanleitung

 

Weitere Infos und Bezugsquelle:

www.shop.touratech.de




CLS Evo Tour Kettenöler - Honda Transalp Umbau - Modification

CLS EVO Tour Kettenschmiersystem

Da wir uns auf Reisen nicht ständig mit Kettenpflege und dem Transport von Spraydosen herumschlagen wollen, vertrauen wir auf das Kettenschmiersystem von CLS. Das System zählt zwar zur preislichen Oberklasse, die innovative, zuverlässige und hervorragende Funktionsweise gepaart mit dem extrem geringen Ölverbrauch und der mindestens doppelten Kettenlebensdauer machen den Preis bereits beim ersten Kettensatz wieder wett. Unser erstes CLS System war der 200µ, der Vorgänger des heutigen CLS Evo Tour. Den 200µ haben wir über 100.000 km um die Welt gescheucht und erst kürzlich auf Grund eines Angebots von Heiko Höbelt – dem Mann, der hinter CLS steckt - gegen den Evo Tour ausgetauscht. Trotz über 100.000 km On- wie auch Offroad auf dem Buckel hat der 200µ absolut problemlos und zuverlässig seinen Dienst verrichtet

(siehe Erfahrungsbericht) und so sind wir gespannt, was der CLS Evo Tour noch besser macht.

 

Im Gegensatz zum CLS 200µ wird beim Evo Tour das Öl nicht per Schwerkraft zur Kette transportiert sondern mit einer winzigen Dosierpumpe, die zuverlässig unabhängig von der Außentemperatur immer die gleiche Ölmenge zur Kette transportiert.

 

Angesteuert wird diese von einer Streichholzschachtel großen Steuereinheit, die Helle per selbstklebendem Klett seitlich hinter dem Laderegler befestigt hat. Eine Voreinstellung des Systems wie beim 200µ ist nicht mehr notwendig, der Ölbehälter mit 100 ml, den Helle seitlich hinter dem Luftfiltergehäuse befestigt hat, wird nun einfach mit der Pumpe verbunden und die Leitung anschließend über die Schwinge zum Kettenblatt verlegt. Ein voller Tank (ca. 80 - 90 ml) reicht uns für ungefähr 10.000 km!

CLS Evo Tour Kettenöler Dosierpumpe - Honda Transalp
Einbaulage Ölbehälter CLS Evo Tour Kettenöler - Honda Transalp Umbau - Modification

Aufgrund der sehr konstanten und exakten Ölmenge ist die Kette immer optimal geschmiert. Motorrad sowie Hinterradfelge bleiben dabei erstaunlich sauber.

 

Der CLS Evo Tour ist sowohl im Einzel- als auch Kombipaket mit Heizgriffen erhältlich. Beide Systeme werden dabei vom

CLS Control Display, das die Einstellung der gewünschten Ölmenge bequem vom Cockpit aus auch während der Fahrt erlaubt, angesteuert. Das System wird erst bei laufendem Motor aktiviert, was einerseits die Batterie schont, andererseits sind unangenehme Ölflecken in der Garage Geschichte, da so natürlich auch der Ölfluss gestoppt wird.

CLS Control Display

Eine ausführliche, farbig bebilderte Montageanleitung liegt dem System bei und auch der Einbau ist generell unkompliziert, dennoch müssen für die Montage des Ölers einige Stunden eingeplant werden.

 

Lieferumfang:

Kettenöler CLS Evo Tour inkl. Control Display und umfangreichem Befestigungsmaterial, Kettenöl und Montageanleitung

 

Weitere Infos und Bezugsquelle:

www.onlineshop.cls-evo.de



Klemmring für Ritzel/Antriebswelle - Honda Transalp Umbau - Modification

Klemmring zur Ritzelfixierung

Bekannter Schwachpunkt bei den Transalps und Africa Twins ist der teils hohe Verschleiß der Verzahnung von Antriebswelle und Ritzel. Da das Ritzel nur formschlüssig auf der Welle sitzt, nutzen speziell Ritzel minderer Qualität (diese weisen größeres Spiel auf!) die Zähne der Motorwelle derartig ab, dass die Welle auf Dauer gesehen ersetzt werden muss. Im besten Fall bedeutet das sehr hohe Reparaturkosten, im schlimmsten Fall sogar den Totalschaden.

 

Deswegen: Augen auf beim Gebrauchtkauf!

 

Ein findiger Twin-Fahrer aus dem AT-Forum hat sich vor einiger Zeit der Sache angenommen und einen Klemmring entwickelt, der das Ritzel auf der Welle stabilisiert und vernünftig fixiert. Der Klemmring besteht aus zwei Aluminiumhälften, die das Ritzel sowohl in der Nut als auch auf der Welle selbst klemmt. Der Verschleiß wird so auf ein Minimum reduziert, außerdem entfällt der obligatorische Wechsel des original Honda Fixierplättchens (Retainer), das in der Regel analog zum Ritzel verschleißt. Dadurch spart der Klemmring nicht nur Material, sondern auch wervolle Zeit und Geld.

 

Lieferumfang:

Klemmring inkl. Schrauben

 

Weitere Infos und Bezugsquelle:

Derzeit ausverkauft

 



K&N Luftfilter - Honda Transalp Umbau - Modification

K&N Luftfilter

Wir nutzen für beide Transalps den Dauerfilter von K&N. Er ist auswaschbar und somit wiederverwendbar, was uns die regelmäßige Beschaffung von Originalfiltern auf Reisen erspart und dadurch auch den höheren Anschaffungspreis relativiert. Da der Filter nicht ausgeblasen werden darf, waschen wir ihn bei Bedarf in warmen Spülwasser aus und ölen ihn, nachdem er vollständig getrocknet ist, wieder mit frischem K&N Filteröl ein. Einziger Nachteil: Wir haben immer eine kleine Dose Filteröl im Gepäck, da dieses nicht überall auf der Welt erhältlich ist. Ein Leistunsplus durch den angeblich höheren Luftdurchsatz können wir nicht feststellen.

 

Lieferumfang:

Luftfilter (bereits eingeölt)

 

Weitere Infos und Bezugsquelle (z.B.):

www.polo-motorrad.de

 



Edelstahl-Krümmer und Laser Produro - Honda Transalp Umbau - Modification

Krümmer & Endschalldämpfer

Auch der originale Stahlkrümmer an Helle´s Transalp ist dem Rost zum Opfer gefallen und so stand die Entscheidung an, ihn durch einen gebrauchten (meist ebenfalls rostigen) Originalkrümmer zu ersetzen, oder einen Edelstahlkrümmer zu verbauen. Mangels guter Gebrauchtangebote entschied sich Helle für die Edelstahl-Variante von ABP-Racing, unseres Wissens dem einzige Hersteller von Edelstahlkrümmern für die Transalps. Der Krümmer ist sauber verarbeitet, hat eine gute Passform und ist aufgrund geringerer Wandstärken angeblich ein Kilo leichter als das Original. Dazu können auch die fehlenden Aufnahmen für die Hitzeschutzbleche beitragen, die aber unseres Erachtens nicht zwingend notwendig sind.

 

Lieferumfang:

Edelstahlkrümmer

 

Weitere Infos und Bezugsquelle:

www.abp-racing.de

 

An Helle´s Transalp kommt als Endschalldämpfer ein Laser Produro zum Einsatz, der bereits vom Vorbesitzer montiert war. Der Produro ist ebenfalls aus Edelstahl gefertigt, wesentlich leichter und auch schlanker als das Original. Klangtechnisch löst die straßenzugelassene Version das originale Traktorgeräusch der Transalp ab, bleibt dabei aber dezent und angenehm. Eine Sportversion ohne Zulassung ist ebenfalls erhältlich. Der heißen Abgase wegen hat Helle das Endstück des Dämpfers durch ein Edelstahlrohr verlängert, da diese bereits mehrere Blinker auf dem Gewissen hatten. 

 

Lieferumfang:

Endschalldämpfer mit Befestigungsmaterial

 

Weitere Infos und Bezugsquelle:

www.laser-exhausts.com

 

Anmelden und nie wieder ein Abenteuer verpassen!

Mehr von uns auf Facebook



SUPPORTED BY