Das Frauenurinal - Weibliche Revolution oder totaler Unsinn?

Wir sind bereits einige Stunden mit den Motorrädern unterwegs und die Blase drückt. Eine öffentliche Toilette ist natürlich weit und breit nicht in Sicht und auch das Angebot an ausreichend großen und blickdichten Büschen, hinter denen sich Frau vor den Blicken vorbeifahrender Fahrzeuge verstecken könnte, ist gleich Null.

 

Na, kommt euch diese Situation bekannt vor?

Nun ist guter Rat teuer!

 

Kein Busch in Sicht - wenn Frau mal wieder im Freien pinkeln muss.

 

Mann hat in diesen Situationen natürlich kein Problem. Schon von Kindesbeinen an lernen die kleinen Jungs sich ohne großes Schamgefühl einfach an den Straßenrand zu stellen und die Blase zu erleichtern. Zugegeben, manchmal würde ich mir bei den Männer etwas mehr Anstand bei der Wahl ihrer Wildpinkel-Spots wünschen, meistens aber beneide ich sie darum, wie einfach das bei ihnen geht.

 


Wie oft habe ich mir in solchen Situationen schon gewünscht ein Mann zu sein!



 

Versteht mich nicht falsch! Ich habe absolut kein Problem mit dem wild pinkeln, aber nur, wenn ich alleine und unbeobachtet bin.

 

Oft ist die Zeitspanne zwischen zwei vorbeifahrenden Autos nur kurz und Frau muss sich in größter Eile die Hose runter reißen, in die Hocke gehen, ihr kleines Business erledigen und dann schnell alles wieder an Ort und Stelle platzieren, bevor ein ungebetener Zuschauer vorbeigefahren oder –gelaufen kommt.

 

Oder seid ihr scharf darauf Wildfremden euer nacktes Hinterteil zu präsentieren?

 

Also ich nicht….

Wie oft habe ich mir in solchen Situationen also schon gewünscht ein Mann zu sein!

 

Nur versteckt klappt als Frau entspanntes Pinkeln auch in der Wildnis.

 

Da mir eine Geschlechtsumwandlung zur Lösung dieses Problems dann doch etwas zu radikal erscheint – und auch Helmut hier sein Veto eingelegt hätte! - habe ich mich irgendwann einfach mit meinem Schicksal abgefunden und versucht, das Beste aus den diversen Wildpinkel-Situationen zu machen, die ich auf Reisen regelmäßig erlebe.

 


Eine Geschlechtsumwandlung erscheint mir dann doch zu radikal


 

Und dann war sie auf einmal da: PiPiLOTTA!

 

PiPiLOTTA!?

Kennt ihr nicht?

 

PiPiLOTTA ist nur einer von vielen Namen mit dem das „Frauenurinal für Unterwegs“ beworben wird. Tatsächlich handelt es sich um einen anatomisch geformten, länglichen Silikontrichter, der Frau als Pinkelhilfe dienen und uns so sogar das Pinkeln im Stehen ermöglichen soll!

 

Revolutionär! Oder nicht?

 

Frauenpinkeltrichter aus Silikon - Auf Reisen eine Erleichterung?

 

Zugegeben, ich war anfangs sehr skeptisch über den meist in femininem rosa oder pink gehaltenen Silikontrichter, aber meine Neugierde war geweckt! Nachdem ich meine Entdeckung im weiblichen Freundeskreis kund getan hatte, besorgte eine ebenfalls motorradfahrende Freundin mehrere PiPiLOTTAs, von denen ich mir gleich eine zu Testzwecken unter den Nagel riss.

 

 

Auf einem Wochenend-Motorradtrip ins südliche Tschechien war es dann soweit, PiPiLOTTA hatte ihren ersten Einsatz!

Etwas unsicher ob der korrekten Anwendung des Trichters führte ich den ersten Testlauf in einer menschenleeren, dicht bewaldeten Gegend durch.

 

Interessanterweise brauchte es einiges an Überwindung, bis ich im Stehen in das rosa Etwas pinkeln konnte und ich empfand es durchaus als revolutionäre Erfahrung, wie ein Mann im Stehen wild Pinkeln zu können!

 


Lektion gelernt: nicht gegen den Wind pinkeln!


 

Auch wenn mein erster Testlauf nicht unerfolgreich war, so brauchte ich tatsächlich etwas Übung, bis ich die Handhabung meiner PiPiLOTTA einwandfrei im Griff hatte.

 

Auch dass man im Stehen nicht gegen den Wind (und sei er noch so schwach!) pinkeln sollte – eine Erkenntnis die, wie mir Helmut später lachend berichtete, Jungs bereits im Kindesalter beigebracht bekommen – musste ich auf etwas „feuchte“ Weise lernen. Aber wie heißt es so schön, aus Fehlern lernt man! :-)

Aber langer Rede kurzer Sinn, ist der weibliche Pinkel-Trichter nun tatsächlich eine Revolution für die Frauenwelt?

 

Ganz ehrlich… für mich ist er es eher nicht.

 

Auch wenn sich Frau damit nicht mehr in die Hocke begeben muss, einfach Hosenstall auf und Schwupps los geht´s so wie bei den Männern, das funktioniert auch mit PiPiLOTTA & Co. nicht.

 

Pipilotta - das Frauenurinal. Als Frau im Stehen pinkeln wie ein Mann.

 

Außerdem muss Frau den Trichter, auch wenn dieser relativ klein und leicht ist, immer mit dabei haben und dann wäre da noch das Thema mit der Reinigung und Trocknung, was die ganze Sache dann schon wieder etwas umständlich werden lässt. Vor allem, wenn man auf dem Motorrad unterwegs ist.

 

Auch wenn mein Selbstversuch durchaus spannend und erkenntnisreich war, zu meiner ständigen Reisebegleiterin wird der PiPiLOTTA Pinkel-Trichter wohl eher nicht avancieren.

 


Als Frau im Stehen pinkeln für unter 10 Euro


 

Mehr Infos und ausführliche Erfahrungsberichte von anderen Nutzerinnen findet ihr auf der >> Amazon-Produktseite der Pipilotta*

Da der Pinkel-Trichter bereits für unter 10 € zu haben ist, lohnt sich der durchaus interessante und lustige Selbstversuch aber auf jeden Fall!

 

Trotz meines eher ernüchternden persönlichen Fazits bin ich gespannt ob ihr, die weiblichen Leserinnen unseres Blogs, schon eigene Erfahrungen mit einem Pinkel-Trichter gemacht habt?

Seid ihr auch eher enttäuscht so wie ich?

Oder seid ihr vielleicht absolut begeistert?

 

Ich bin sehr gespannt auf eure Erfahrungsberichte und Meinungen!

 

#Life is a Ride. Make it BIG!

 

Eure Bea

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Tina Kampina (Donnerstag, 08 August 2019 07:54)

    Großartiges Style!
    Da der Weg zur Arbeit für mich schon mal sehr lang werden kann, habe ich das feine Teil schon seit Jahren immer in meiner Handtasche. Nie wieder ohne !

  • #2

    Sandy (Mittwoch, 14 August 2019 19:10)

    Ich hab mir das Teil für unseren Trip letztes Jahr durch Rumänien besorgt. Ausprobiert hab ich ihn - beinahe. In letzter Sekunde war ich doch zu skeptisch, ich hatte die Befürchtung, mich vollkommen nass zu pinkeln ^^ entsorgt hab ich das Teil noch nicht. Vllt bekommt er doch noch einmal ne Chance mich zu überzeugen.

    Grüße aus Stammham

Fernweh-Newsletter

Werdet Teil des Abenteuers!

Choose your language:

Webseite durchsuchen:


 

Transparenz & Ehrlichkeit werden bei uns GROß geschrieben:

*Mit einem Stern gekennzeichnete Links sind externe Werbepartner-Links. Wenn ihr darüber ein Produkt bestellt, unterstützt ihr unsere Arbeit. Was es genau mit den externen Werbepartnern und unserer Zusammenarbeit auf sich hat, könnt ihr in unserem Beitrag über Affiliate-Links nachlesen. Vielen Dank, dass ihr unseren Blog unterstützt!

**Mit zwei Sternen gekennzeichnetes Equipment wurden uns von unseren Partnern kostenfrei zur Verfügung gestellt. Was es mit der Kennzeichnung als "Werbung wegen bezahlter Produktpartnerschaften" auf sich hat könnt ihr hier nachlesen.